FernwartungKundenportalNoch Fragen?
Reduzieren Sie Ihren Konkurrenzdruck spürbar – mit unitop ERP Metallverarbeitung

Durchgängige Unternehmenslösung mit unitop ERP Metallverarbeitung

Von der Anfrage bis zum After-Sales Service

Mit unitop ERP Metallverarbeitung bieten wir eine ganzheitliche Branchenlösung sowohl für Hersteller als auch Bearbeiter von Werkstücken aus Metall an. Somit zählen Fertigungsunternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zu unserem Kundenstamm – unabhängig davon, ob ein spanabhebendes Verfahren (bohren, drehen, fräsen, schleifen, sägen etc.), nicht spanhebendes Verfahren (schmieden, stanzen, ziehen, prägen, gießen etc.) oder verbindendes Verfahren (schweißen, löten, kleben etc.) vorherrscht.

Durch den umfangreichen Leistungsumfang von unitop ERP Metallverarbeitung können unterschiedlichste Branchenanforderungen lückenlos abgedeckt werden. Nachfolgend ein Auszug:

  • Rollencenter

    Metallverarbeitung - Rollencenter

    Durch das Rollen- und Berechtigungskonzept in unitop ERP Metallverarbeitung lässt sich Ihr Tagesgeschäft deutlich effektiver abbilden. Jeder Mitarbeiter erhält sein personalisiertes Startcockpit je nach Rolle/Position im Unternehmen. Innerhalb des Cockpits werden die wichtigsten Informationen, Funktionen sowie die täglichen Aufgaben übersichtlich und transparent dargestellt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, allen Mitarbeitern einer Abteilung ein einheitliches Rollencenter zur Verfügung zu stellen.  

    Die jeweilige Berechtigung weist Ihrem Mitarbeiter die entsprechenden Lese- sowie Bearbeitungsrechte zu.  

  • Kontakt-Cockpit


    Im Kontakt-Cockpit werden Ihnen alle Informationen über Interessenten, Kunden und Lieferanten in einer Maske angezeigt – von den Kontaktdaten über zu erledigende Aufgaben, offene Angebote, Telefonnotizen und Besuchsberichte bis hin zu erzielten Umsätzen und unbezahlten Rechnungen. Alle relevanten Geschäftsaktivitäten werden kontaktspezifisch protokolliert und können über das Kontakt-Cockpit ausgewertet werden.

  • Dokumentenmanagement (DMS)

    Dokumentenmanagement - Metallverarbeitung
    Reduzieren Sie die Suchzeiten Ihrer Mitarbeiter deutlich, indem Sie interne und externe Doku-mente wie E-Mails, Eingangspost, Fertigungsunterlagen, CAD-Zeichnungen oder auch Auftrags- und Projektmappen mithilfe des Dokumentenmanagements von unitop ERP Metallverarbeitung vorgangsbezogen ablegen.  Dadurch sind Sie bei Rückfragen von Kunden und Lieferanten stets auskunftsfähig.

  • Artikelkalkulation - Vorkalkulation

    Artikelkalkulation - Vorkalkulation

    Kalkulieren Sie heute noch in Excel oder auf Papier? Mit unserer vollintegrierten Vorkalkulation gestalten Sie Ihren Artikelstamm übersichtlich. Kalkulierte und angebotene Artikel werden in der Angebotsphase noch nicht in den Artikelstamm übernommen. Erst wenn der Kalkulationsartikel in einen Auftrag überführt wird, werden die angelegten Daten in den Artikelstamm, die Stückliste und den Arbeitsplan übernommen.

    Auf Basis Ihres eigenen Kalkulationsschemas werden Einstands- und Verkaufspreise vorgeschlagen. Die erstellten Kalkulationen lassen sich in Angebote umwandeln und per Knopfdruck versenden. Bei ähnlichen Artikelanfragen können Kalkulationen auf Basis eines bereits verkauften Artikels erstellt werden. Durch die integrierte Vorkalkulation vermeiden Sie doppelte Dateneingaben und sparen wertvolle Zeit.

  • Artikel-Cockpit


    Im Artikel-Cockpit von unitop ERP Metallverarbeitung greifen Sie einfach und schnell auf alle Informationen eines Artikels zu - darunter Stücklisten, Arbeitspläne, Verkaufs- oder Fertigungsaufträge, Sachmerkmale, Zeichnungen etc. Sie möchten Ihre Artikel mit Fotos visualisieren? Mittels Drag & Drop-Funktion gelingt Ihnen dies mühelos.

  • Zeichnungsverwaltung

    Mit der integrierten Zeichnungsverwaltung können Sie CAD-Zeichnungen, unabhängig vom Format, einfach und schnell im entsprechenden Artikelstamm hinterlegen. Hierbei können mehrere Zeichnungen zu einem Artikel abgelegt sowie verschiedene Revisionsstände der Zeichnungen verwaltet werden. Die abgelegten Zeichnungen werden zentral im integrierten DMS gespeichert.

  • Materialdefinition

    Metallverarbeitung - Materialdefinition

    Halbzeuge wie Platten, Stangen, Rohre oder Coils sind nicht nur durch ihren Werkstoff, sondern auch durch ihre Abmessungen wie Breite, Stärke oder Durchmesser gekennzeichnet. In der Materialdefinition können Sie diese individuell verwalten – ohne jeweils einen neuen Artikel anlegen zu müssen. Gleiches gilt für parallele Einheiten wie Gewicht, Stück und Fläche.

  • Chargen- / Seriennummernverwaltung

    Chargen_Seriennummernverwaltung

    Die Chargen- und Seriennummernverwaltung garantiert die durchgängige Rückverfolgbarkeit von Produkten entlang Ihrer gesamten Wertschöpfungskette. Sie können lückenlos alle Bewegungen eines Artikels vom Wareneingang des Rohmaterials über die Fertigung bis hin zum Warenausgang des fertigen Teils nachvollziehen. Dadurch sind Sie gegenüber Ihren Lieferanten und Kunden stets auskunftsfähig und erhöhen Ihre Transparenz.

  • Sachmerkmale

    Metallverarbeitung - Merkmalsleisten

    Die Artikelstammdaten eines ERP-Systems bilden möglicherweise nicht sämtliche von Ihnen benötigten Artikelmerkmale ab. Mit unitop ERP Metallverarbeitung können Sie alle individuellen Merkmale eines Artikels selbst definieren und beim Artikel hinterlegen. Über die Merkmale lassen sich Artikel suchen, filtern und in Gruppen klassifizieren.

  • Produktionsplanung/Fertigungsleitstand

    Metallverarbeitung - Produktionsplanung

    Im integrierten Fertigungscockpit wird der Bereich Feinplanung abgebildet. Durch den Einsatz des Fertigungscockpits ist es möglich, die Planung bis ins Detail gemäß der tatsächlichen Verfügbarkeit der Ressourcen zu verfeinern. Auftragsprioritäten und Fertigungsreihenfolgen lassen sich vom Planer bis kurz vor Fertigungsbeginn noch abändern. Den Maschinenführern und Montageteams werden nur die für sie relevanten Fertigungsaufträge und die dazugehörigen Dokumente (Bemerkungen, Zeichnungen, benötigte Werkzeuge etc.) angezeigt. Über diese Benutzeroberfläche ist es ebenso möglich, Fertigungszeiten und Verbräuche zurückzumelden. Produktionsprozesse werden somit auch bei Störungen flexibler, schneller und effizienter. Daraus resultieren geringere Durchlaufzeiten, eine höhere Termintreue und reduzierte Bestände.

  • Grafische Plantafel


    Die grafische Plantafel visualisiert Ihre Produktionsplanung und macht diese übersichtlich und transparent. Sie zeigt sowohl Ihre Maschinen- und Anlagekapazitäten an als auch die bereits auf die Maschinen eingelasteten Fertigungsaufträge. Mithilfe der Plantafel lassen sich Produkti-onsspitzen frühzeitig erkennen und dementsprechend können Sie gegensteuern.

  • Komponentenverfügbarkeit

    Komponentenverfügbarkeit

    Bei der Fertigungs- oder Montageplanung müssen Sie einfach und schnell erkennen können, ob die benötigten Komponenten in ausreichender Stückzahl vorhanden sind. Das Ampelsystem des Moduls Komponentenverfügbarkeit von unitop ERP Metallverarbeitung ermöglicht dies auf einen Blick: Bei grüner Ampel sind alle Komponenten in ausreichender Menge vorhanden. Bei gelber Ampel besteht mindestens bei einer Komponente Beschaffungsbedarf. Nun entscheiden Sie, ob Sie trotzdem zu fertigen beginnen, falls die Komponente erst gegen Ende des Fertigungsprozesses benötigt wird. Die rote Ampel signalisiert, dass keine der benötigten Komponenten verfügbar ist.

  • Fertigungsrückmeldung und Nachkalkulation

    Fertigungsrueckmeldung
    Mithilfe von Rückmeldeterminals oder mobilen Scannern können Produktionsrückmeldungen in Echtzeit erfolgen. Somit sind Sie stets über fertiggestellte Artikel, Verbräuche, Ausschüsse und Zeiten informiert. Durch das Scannen der Barcodes auf Ihren Fertigungspapieren entfallen zeit-intensive und fehleranfällige manuelle Nacherfassungen. Die präzisen Daten erlauben eine zeit-nahe Nachkalkulation. Über die zurückgemeldeten Ist-Werte können auch zukünftig die Planzeiten für Fertigungsaufträge optimiert werden.

  • Fremdbearbeitung / verlängerte Werkbank


    unitop ERP Metallverarbeitung bietet Ihnen die Möglichkeit, im Arbeitsplan die Position „Fremdbearbeitung“ zu definieren und hierfür einen Lieferanten zu hinterlegen. Wird dieser Prozess aktuell, lösen Sie eine Fremdbearbeitungsbestellung aus. Damit werden alle relevanten Daten erfasst: von der Warenbewegung bis zum Wertaufschlag.

    So profitieren Sie von maximaler Transparenz in der Produktion und können Bestellungen, Ein-gangsrechnungen, Wareneingänge und Warenausgänge, Lagerbewegungen, Termine etc. optimal überwachen und lenken

  • Qualitätsmanagement

    Qualitaetsmanagement
    Mit dem integrierten Qualitätsmanagement können Sie die Herstellungsprozesse überwachen und die Qualität Ihrer Produkte sowie die Kundenzufriedenheit sicherstellen. Innerhalb der In-dustriebranche ist es wichtig, die Produkte mit einer gleichbleibend hohen Qualität zu liefern. Das Qualitätsmanagement dient der Identifizierung von Qualitätsproblemen, ihrer Korrektur und der Einleitung entsprechender Maßnahmen. Innerhalb der Produktionsschritte können Zwi-schenprüfungen zur Sicherstellung einer gleichbleibenden Fertigungsqualität definiert werden. Die abschließende Endkontrolle gewährleistet, dass nur einwandfreie Produkte Ihr Unternehmen verlassen.

  • Verpackungsvorschriften

    Metallverarbeitung - Verpackungsvorschriften

    Vom Kunden geforderte Verpackungsvorschriften können in unitop ERP Metallverarbeitung kunden- und artikelspezifisch definiert werden. Diese Vorschriften unterstützen Ihre Mitarbeiter in der Versandabteilung. Dadurch können die hohen Qualitätsstandards Ihrer Kunden eingehalten werden.

  • Lagerlogistik


    Hohe Lieferfähigkeit, kurze Auftragsdurchlaufzeiten und optimale Bestände sind die Erfolgsfak-toren der innerbetrieblichen Logistik und Distribution. Entsprechend umfangreich ist die Lager-logistik: Jedes Lager und die in ihm gelagerten Produkte sind unterschiedlich. Durch Parameter wie Mindest-/Maximal-Bestand, Sicherheitsbestand und Bestellmenge können Sie Ihre Disposition individuell optimieren. Auch organisatorische Lagerthemen wie Konsignationslager lassen sich komfortabel abbilden. Dank integrierter Versanddienstleister und Speditionen sowie der ATLAS-Zollsoftware ist die reibungslose Abwicklung Ihres Versands stets gewährleistet

  • Mobile Datenerfassung (MDE)

    MDE - Mobile DatenerfassungDurch den Einsatz mobiler Endgeräte in der Produktion und im Lager profitiert Ihr Industrieun-ternehmen von einer höheren Datenqualität. Die Daten der Lagerbuchungen und Fertigungs-rückmeldungen gelangen per Echtzeit-Übertragung in Ihr System. Durch das Scannen der Bar-codes sparen Sie Zeit, vermeiden doppelte Datenerfassung und reduzieren die Fehleranfälligkeit in Ihren Prozessen. Somit arbeiten Sie effektiver und kostengünstiger.

  • Service

    Metallverarbeitung - Serviceauftrag

    Sie bieten Ihren Kunden Service, den Sie nach dem Erwerb Ihrer Produkte in Anspruch nehmen können? Dann können Sie in unitop ERP Metallverarbeitung alle erbrachten Leistungen pro Produkt verwalten, so dass Sie stets den Überblick haben über Garantielaufzeiten, Serviceeinsätze, Ersatzteillieferungen etc.

  • Flexibles Reporting


    Für eine schnelle Geschäftsanalyse und die daraus resultierenden Entscheidungen stehen Ihnen zahlreiche Standardreports für Ihr Industrieunternehmen zur Verfügung. Darüber hinaus hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, die ihm zur Verfügung stehenden Echtzeitdaten abzurufen und auf Wunsch nach Excel zu exportieren. Dies hilft Ihnen, frühzeitig Trends zu identifizieren und Schwachstellen ausfindig zu machen. Alle Berichte sind unternehmensweit einheitlich, da sämtliche Auswertungen aus einer zentralen Datenbank stammen.

  • EDI

    Die integrierte EDI-Schnittstelle ermöglicht Industrieunternehmen den beleglosen elektronischen Datenaustausch mit Kunden und Lieferanten. Durch die automatisierte Kommunikation in Echtzeit sparen Sie wertvolle Zeit, vermeiden doppelte Dateneingaben und reduzieren die Fehlerquote der Daten. Sie erhalten durch die Nutzung der Schnittstelle eine enge Bindung an Ihre Kunden und Lieferanten.

  • Variantengenerator


    Als Hersteller von Produkten mit hoher Variantenvielfalt unterstützt Sie dieses Modul bei der Preisbildung sowie bei der Erstellung von neuen Verkaufsvarianten inklusive Stammdaten wie Texten, Stücklisten und Arbeitsplänen. Diese Varianten werden mithilfe eines frei konfigurierbaren Regelwerks erzeugt.

    Mit den so erzeugten Preisen und Varianten können selbst Mitarbeiter ohne ausgeprägtes Produktwissen Angebote erstellen und Kunden am Telefon technisch beraten.

  • Beleg- und Kommunikationszentrale

    Mit der Beleg- und Kommunikationszentrale ist es nicht nur möglich, E-Mails aus unitop ERP Metallverarbeitung heraus zu versenden, sondern auch, diese zu archivieren und eingehende E-Mails durch eine automatische Analyse direkt den entsprechenden Belegen zuzuordnen.  

    Zu einem Beleg lassen sich über eine Recherchemaske alle zugehörigen E-Mails und Dokumente anzeigen. So kann der Anwender über eine einzige Maske auf die Beleg-, E-Mail- und Dokumentenhistorie zu diesem Beleg zugreifen.

  • Metallnotierungen und Zuschläge

    Marktgerechte Preise sind ein Faktor Ihres Unternehmenserfolgs. Da der Einkaufspreis für Metalle und Legierungen nahezu täglich schwankt, können Sie in unitop ERP Metallverarbeitung tagesaktuelle Teuerungszuschläge hinterlegen, die dann automatisch in Ihre Preisbildung einfließen.

  • Restlängenverwaltung

    Dieses Modul sorgt dafür, dass die Abmessungen von zurückgelagertem Restmaterial dem Materialstamm gemeldet und dem betreffenden Artikel zugeordnet werden. Das Ergebnis ist ein höchsttransparenter Lagerbestand: Dank unitop ERP Metallverarbeitung haben Ihre Lager- und Verkaufsmitarbeiter jederzeit im Blick, in welchen Abmessungen ein bestimmtes Material verfügbar ist.

  • Änderungsprotokollierung

    Das Modul Änderungsprotokollierung von unitop ERP Metallverarbeitung speichert jede Änderung an den Stammdaten und macht diese nachvollziehbar: Es hält sowohl den ursprünglichen Wert des geänderten Datenfeldes als auch das Änderungsdatum und den Namen des Bearbeiters vor. Sie können die Änderungsprotokollierung individuell konfigurieren und auch bei der Bearbeitung Ihrer Stücklisten sowie Kunden-, Lieferanten-, Verkaufs- und Einkaufsbelege einsetzen.

  • Werkzeugverwaltung

    Werkzeugverwaltung

    Mithilfe der Werkzeugverwaltung organisieren Sie die Beschaffung und den Betrieb Ihrer Werkzeuge. Angezeigt werden die jeweiligen Zählerstände, Taktzyklen oder Abformungen – und somit die Fälligkeiten von Werkzeugrevisionen. Auch können Sie mangelhafte oder defekte Werkzeuge sperren und aus der Produktion nehmen. Auf diese Weise ist es möglich, die Qualität Ihrer Werkzeuge und Ihrer Produktion zu sichern und ggf. sogar noch zu steigern.

Ihr Ansprechpartner
Christian Vogt Telefon: 02151 349-1154
E-Mail: Christian.Vogt@gob.de
Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!