FernwartungKundenportalNoch Fragen?

Microsoft Dynamics NAV 2017 (ehemals Navision)

Neuerung

1.    Office 365-Integration: Durch die Integration von Office 365 in Microsoft Dynamics NAV 2017 können E-Mails direkt aus NAV 2017 erstellt und versendet werden.  

2.    Power BI-Integration: Neben Office 365 wurde auch Microsofts Business Intelligence Software „Power BI“ integriert. Nun können Charts und Reports einfach in Dynamics NAV 2017 erstellt und über die Rollencenter genutzt und geteilt werden.  

3.    User Experience: Bei der Entwicklung von Dynamics NAV 2017 legte Microsoft viel Wert auf eine intuitive und anwenderfreundliche Bedienbarkeit (Usability). Dank sogenannter „Smart Notifications“ gibt Dynamics NAV 2017 wertvolle Informationen und Tipps. So ist es auch für Nutzer, die noch keine Erfahrung mit Dynamics NAV haben, einfach, sich in die Lösung einzuarbeiten  

4.    Cortana – Künstliche Intelligenz: Mit der aus Windows 10 bekannten Technologie „Cortana“ hält die künstliche Intelligenz Einzug in Dynamics NAV. Mit Hilfe von Cortana können auf Grundlage der Verkaufshistorie zukünftige Umsätze und Verkäufe prognostiziert werden. Auf Basis von historischen Daten können auch Lagerbestände prognostiziert werden.  

5.    Neue Möglichkeiten dank App Source: Mit Dynamics NAV 2017 haben die Nutzer Zugriff auf zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Erweiterungen. Diese stehen zum Download in Microsofts App Source zur Verfügung, wie beispielweise eine Extension für PayPal.  

6.    Funktionale Erweiterungen: Neben den beschriebenen Neuerungen bietet Dynamics NAV 2017 zahlreiche weitere Neuerungen und Erweiterungen in den Bereichen u. a. „Finanzen“, „CRM“, „Artikel“ und „Einrichtung und Konfiguration“. 

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!