FernwartungKundenportalNoch Fragen?

Microsoft SQL Server Performance

Die SQL Datenbank stellt bei den meisten Microsoft Dynamics NAV-Kunden den Motor der gesamten IT-Landschaft dar. Sie beherbergt sämtliche Unternehmens- und Kontaktdaten, Angebote, Rechnungen und vieles mehr. Damit der Motor, d. h. die Unternehmensdatenbank, rund läuft, muss sie regelmäßig geprüft, optimiert und gewartet werden. Autos müssen schließlich auch regelmäßig zum TÜV.

Genauso wie wir auf unsere Autos achten, sollte auch die Wartung der Datenbank für ein Unternehmen unerlässlich sein. Gerade während des operativen Betriebes muss eine Datenbank kontinuierlich gewartet werden.

Trotzdem ist das sogenannte "Feuerwehrprinzip" in der Praxis weit verbreitet. Erst wenn es brennt, wird gelöscht. Eine umfassende Analyse ist dabei der effizientere Weg. Bei steigendem Datenvolumen kann schon mal die Performance nachlassen. Solche Probleme und mögliche Fehler können bereits im Vorfeld identifiziert werden und so die Verfügbarkeit und die Performance Ihrer Microsoft Dynamics NAV-Datenbank gewährleisten. Schließlich bringen wir unsere Autos auch regelmäßig zur Inspektion und warten nicht, bis etwas kaputt geht. 

Eine unzureichende Pflege der Datenbank oder die Zunahme des Datenbestandes führt oft dazu, dass Prozesse nicht optimal ausgeführt werden können. Die anschließende Analyse und Fehlersuche nimmt in der Regel sehr viel Zeit in Anspruch, was sich ungünstig auf den Geschäftsbetrieb auswirken kann. Dabei findet man nicht immer die Ursache des Problems und akzeptiert irgendwann widerwillig die eingeschränkte Leistung des Systems. 

Welche Faktoren beeinflussen die SQL-Performance?

  • Datenwachstum

    Die Performance lässt sich daran messen, wie lange eine Datenbank benötigt, um eine Anfrage zu beantworten. D. h. je länger die Anfrage dauert, desto langsamer ist die Anwendung. Zunächst muss ermittelt werden, was die Ursache für die Verzögerung ist und wo es Optimierungspotenzial gibt. Dabei ist es ratsam und überaus hilfreich, die Performance von SQL-Abfragen regelmäßig zu überwachen. Die Optimierung der Programmierungen, Indizierung und SQL-Anweisungen trägt maßgeblich zur Steigerung der Leistung Ihrer Datenbank bei.

  • Systemressourcen

    Wichtig für Ihre Datenbank ist auch die darunter liegende Infrastruktur. Diese teilt sich in das (Server) Betriebssystem, die Applikationssoftware und die (Server) Hardware auf. Beim Betriebssystem muss darauf geachtet werden, das dieses schnell und stabil läuft. Ebenfalls sollten keine unnötigen Programme im Hintergrund laufen und genügend Speicherplatz zur Verfügung stehen. Auch die Hardware sollte überwacht werden. So können beispielsweise bei Leistungsengpässen Hardwarekomponenten (z. B. CPU, Arbeitsspeicher oder Festplatten) ausgetauscht werden.

  • Programmcode

    Auch der Microsoft Dynamics NAV-Code kann zu Performanceproblemen führen. Insbesondere Programmieranforderungen von Kunden oder vom Kunden durchgeführte Änderungen am System können mit der Zeit dazu führen, dass Abfragen innerhalb der Datenbank nicht optimal vom SQL Server verarbeitet werden. Aus diesem Grund sollte auch der Programmcode regelmäßig überprüft werden.

  • Netzwerk

    Das Netzwerk hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die mögliche Performance Ihrer Unternehmensdatenbank. Eine stabile und schnelle Verbindung ist die Grundvoraussetzung für die fehlerfreie Übertragung von Daten und eine reibungslose Funktion der Datenbank. Aus diesem Grund ist die Analyse bzw. die Überwachung des Netzwerks wichtig. Die Netzwerkanalyse sollte einen umfassenden Überblick über alle Netzwerkkomponenten und mögliche Leistungsengpässe liefern. So können Probleme im Netzwerk rechtzeitig erkannt und beseitigt werden.

Regelmäßige Kontrollen sind wichtig

Viele IT-Unternehmen sehen sich als Pannendienst und helfen erst, wenn Ihr Auto liegen geblieben ist bzw. Probleme mit Ihrer Datenbank auftreten. Die Folge: wichtige Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen funktionieren nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr. Im Worst Case hat Ihr Unternehmen bereits einen kompletten Systemausfall erlitten und benötigt dringend Hilfe.

Die GOB hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Ihnen nicht in erster Linie als Pannenhelfer, sondern als Service Partner zur Seite zu stehen. Wir unterstützen Sie bei der Planung, der Überwachung (Monitoring) und der rechtzeitigen Fehlerbehebung, so dass Ihre Datenbank jederzeit zuverlässig und performant arbeitet.

Microsoft Dynamics NAV

Die GOB ist als langjähriger „Certified Partner“ von Microsoft auf Microsoft SQL Server und Microsoft Dynamics NAV spezialisiert. Wir stehen Ihnen nicht nur bei Problemen, wie beispielsweise einer langsamen SQL-Datenbank, zur Verfügung, sondern helfen Ihnen auch, wenn Ihre Anwendung langsam ist oder sich das Datenbankverhalten ändert. Ihre Nutzer brauchen sich also nicht an langsame Datenbanken oder Tabellensperren zu gewöhnen.

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!